Heimspiel gegen starke Baumberger, so hatte unser Mannschaftsführer Hans-Peter Longerich dies im Vorfeld kundgetan.

Als ich um 19:20 Uhr in der Schulstr. am Aquaristik-Heim ankam, waren wir vollzählig, aber der Gegner aus Baumberg war noch nicht zu sehen.

Die Baumberger trudelten dann so ab 19:30 Uhr ein, die Parkplatzsuche in Wiesdorf gestaltet sich doch immer etwas schwierig, sodaß dann um 19:40 Uhr auch der letzte Baumberger am Brett saß, sodaß der Kampf dann beginnen konnte.

Wir konnten mit Wolfgang Jiritschka, Thomas Granz, Patrick Billian, Shaip Elshani, Wolf-Dietrich Kolleck und Ulrich Milz eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Die Baumberger ohne ihr Brett 2 dafür aber Ersatz aus der 3. Mannschaft.

Und so konnte es losgehen. Das schwierigste Los hatte Wolfgang Jiritschka am 1. Brett gegen Volker Schoder der eine DWZ von fast 2000 ans Brett brachte.

Ich hatte an Brett 2 mit Günter Gast einen Veteranen aus Baumbergerreihen als Gegner.

An Brett 3 spielte Patrick Billian gegen Marcel Kosinowski.

An Brett 4 kam mit Tobias Pincornelly ein Jugendlicher aus der Baumbergerjugend zum Einsatz, gegen Shaip 'Elshani. An Brett 5 noch ein Jugendlicher aus Baumberg mit Andreas Eike. Im entgegen gestellt hatten wir unseren Veteranen Hans-Dietrich Kolleck.

An Brett 6 kam es zu einem Schach-Veteranentreffen zwischen Ulrich Milz und Bernd Wolf.

Hier wurde schon mit Volldampf losgelegt, und nach dem sich der Rauch verzogen hatte, einigte man sich dort nach ca. 1 Stunde auf Remis.

An Brett 1 kam die nächste Endscheidung. In völlig ausgeglichener Stellung einigte man sich auch hier auf Remis. Damit hatte Wolfgang Jiritschka das Spitzenbrett aus Baumberg neutralisiert. Zwischenstand nach ca. 2 Stunden 1-1.

Als ich mich dann ein bisschen umschaute sah ich eine chancenreiche Partie bei Shaip Elshani, eine recht ausgeglichene Partie bei Patrick Billian und eine ausgeglichene Stellung bei Wolf-Dietrich Kolleck. Also machte ich mir wenig Sorgen. Besonders weil es in meiner Partie doch sehr hoch her ging. Mein Gegner Günter Gast hatte doch eine sehr passive Eröffnung gewählt, und ich hatte das Zentrum erobert, und war drauf und dran auf dem Damenflügel den c-Bauern weiter nach vorne ins feindliche Lager zu ziehen.

An Brett 4 wurde dann Nägel mit Köpfen gemacht. Shaip Elshani brachte einen Freibauer durch, der sich in eine Dame verwandelte, gab dafür seinen letzten Turm, aber da nur noch sehr wenig Spielmaterial auf dem Brett stand, war dies entscheidend. Und die Partie endete auch 7 Züge später mit dem Sieg von Shaip Elshani. Neuer Zwischenstand 2-1.

An Brett 3 hatte Patrick Billian die Qualität weniger, aber einen Freibauern und einen gut stehenden Läufer, der dies kompensierte. Und als keiner der beiden einen entscheidenden Vorteil sich erspielen konte, wurde auch hier ein Remis vereinbart. Zwischenstand 2,5 - 1,5.

Der Mannschaftsieg rückte immer mehr in greifbare Reichweite.

Besonders, da mein Gegner immer mehr ins Hintertreffen geriet, und seine Figuren nur noch wenig Platz hatten zum ziehen, und die Stellung doch sehr passiv war. Und auch an Brett 5 hatte Wolf-Dietrich Kolleck eine sehr schöne Stellung auf dem Brett. Beide Seiten hatten einen Freibauer, und offen Könige mitten auf dem Brett. Hier brannte förmlich die Stellung.

Dann um ca. 22:15 Uhr gab mein Gegner in aussichtsloser Stellung auf. Ich hatte eine Figur gewonnen und einen Bauern auf c7. Wenn mein Gegner die Figur zurückgenommen hätte, hätte er die Stellung nur mit hohem Materialverlust weiterspielen können. Und daher gab er dann auf. Zwischenstand 3,5 - 1,5 .Damit war der Mannschaftskampf entschieden.

An Brett 5 wurde aber noch weiter gekämpft, aber auch hier einigte man sich wenig später auf Remis, obwohl die Partie wohl für Wolf-Dietrich Kolleck gewonnen war, laut Rybka. Aber dies hätte präzises Spiel erfordert, und zu fortgeschrittener Stunde war eine Punkteteilung in Ordnung. Endstand 4-2. Damit haben ird jetzt 6 Mannschaftspunkte und stehen aktuell auf Platz 2 in der Bezirksklasse. Mit Abstieg haben wir erstmals wenig zu tun. Aber mit Hitdorf 2 wartet am 23.02.18 ein weiterer schwerer Gegner auf uns.

 

Thomas Granz

 

Br. SC Bayer III - SC Baumberg II 4 : 2
1 Jiritschka, Wolfgang 1753 - Schoder, Volker 1997 ½:½
2 Granz, Thomas 1738 - Gast, Günter 1564 1 : 0
3 Billian, Patrick 1618 - Kosinowski, Marcel 1492 ½:½
4 Elshani, Shaip 1527 - Pincornelly, Tobias 1303 1 : 0
5 Kolleck, Wolf-Dietrich 1446 - Andreas, Eike 1175 ½:½
6 Milz, Ulrich 1448 - Wolf, Bernd 1498 ½:½

 

Partien des Mannschaftskampfes zum Nachspielen: hier.

   

Nächste Termine  

23. 02. 2018, 20:00 Uhr
BK 5: SF Hitdorf II - Bayer III
25. 02. 2018, 11:00 Uhr
RL 7: Bayer I - Klub Kölner SF II
26. 02. 2018, 19:00 Uhr
R5 Stadtmeisterschaft
27. 02. 2018, 20:00 Uhr
Frauen + Senioren-Kreiseinzelmeisterschaft R6
28. 02. 2018, 20:00 Uhr
Offene Kreiseinzelmeisterschaft R5
   

Termine  

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
   

Benutzer Online  

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schachclub Bayer Leverkusen e.V.