3-5 im entscheidenden Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga!


Am neunten Spieltag gab es eine (fast) "unvermeidbare" Niederlage der Ersten gegen die in Bestbesetzung antretenden Bergischen SF. Wir mußten hingegen ohne vier Stammspieler antreten (Kuno Thiel, Marco Bär,  Stefan Böhm und Andreas Dabringhaus), kurzfristig fiel auch noch Wolfgang Jiritschka aus.

Der Kampf fand - wie stets mit BSF - in angenehmer Atmosphäre statt und anfangs hatte ich durchaus noch ein gutes Gefühl.


Denn Julian Eßer hatte gg. Oswald Gutt mit Schwarz eine sehr gute Stellung erreicht und konnte sogar in Vorteil kommen. Doch  diese Chance ließ er aus und der fast 500-DWZ-Punkte-Unterschied kam bald zum Tragen. Michael Axmann stand sicher (und sein Gegner wollte pünktlich zu seinem Geburtstagskaffee).  Lediglich Uwe Lahm stellte frühzeitig eine Figur ein, er war sichtlich "indisponiert" an diesem Morgen.


Leider folgte dann "Schlag auf Schlag":  Heinrich Debald machte mit Schwarz früh Remis - wie immer ganz solide - aber Vater und Sohn  Esser/Eßer mußten beide aufgeben.  Michaels Aufbau im Alapin-Sizilianer hatte arge Schwächen, die der starke Gegner konsequent ausnutzte. Michael meinte später, ihm wäre frühzeitig ein Remis offeriert worden.


Nach dem erfreulichen Unentschieden von Michael Axmann (sein Gegner war ebenfalls fast 300 DWZ höher bewertet) hing alles an Brett 1, 2 und 6. Harry Claßen hatte mittlerweile deutlichen Vorteil und mein "bewährter Gegner" Stefan Bosbach brach in einem diesmal ganz positionellen Schmid-Benoni nach 3 Stunden unerwartet "zusammen". Er gab etwas unmotiviert ohne jegliche Kompensation die Qualität, woraus ein rascher Sieg für mich resultierte.


Als Uwe "endlich" mit einem Turm weniger aufgab, stand es jedoch 4-2 für BSF und unsere Chance auf ein 4-4 war minimal. Klaus Henseler gab nach der Zeitkontrolle etwas unvermittelt Remis, sicherlich stellungsgerecht, vielleicht war bei ihm zuvor mehr drin. Dass am Ende Harry auf einen Dauerschach-Trick hereinfiel, trübte die ganze Pleite nur noch etwas mehr.

Somit sind wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit raus aus dem Wettbewerb um die Regionalliga. Die "unglückliche" 3,5-4,5 Niederlage am achten Spieltag gegen unseren Angstgegner Kalk/Deutz schlägt nun doppelt zu Buche. Aber entscheidend war, dass wir sowohl gegen Langenfeld als auch gegen BSF mit mehrfachem Ersatz antreten mußten.


Selbst wenn BSF jetzt beide Kämpfe verlieren sollte (und wir beide gewinnen), liegen die Bergischen weiter vor uns.

Vielleicht hat das ganze Dilemma der individuellen Verfügbarkeit in dieser Saison aber auch was Gutes.
Denn in Anblick der kommenden Veränderungen wird eine komplette Neuausrichtung für die erste Mannschaft
in der Verbandsliga sicherlich einfacher als in der Regionalliga.


Michael Negele

  

    Br.     Bergische SF 1  -      Bayer Leverkusen 1       18 : 14   
1 Bosbach, Stefan 2086 - Negele, Michael 2102 0 : 1
2 Harringer, Manfred 1970 - Claßen, Harald 2006 ½ : ½
3 Weiser, Hans-Josef 1954 - Esser, Michael 2040 1 : 0
4 Eilers, Jochen 1943 - Debald, Heinrich 1998 ½ : ½
5     Heckötter, Christian 2005     - Lahm, Uwe 1856 1 : 0
6 Gelsok, Philipp 1946 - Henseler, Klaus 1797 ½ : ½
7 Thelen, Harm-Wulf 1938 - Axmann, Michael 1665 ½ : ½
8 Gutt, Oswald 1914 - Eßer, Julian 1474 1 : 0
   

Termine  

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
   

Nächste Termine  

21. 10. 2019, 19:00 Uhr
Vereinsmeisterschaft Runde 7
27. 10. 2019, 11:00 Uhr
VL Runde 2: Bayer I - SV Springer Hitdorf I
28. 10. 2019, 19:00 Uhr
Schnellschach-GP Runde 3
11. 11. 2019, 19:30 Uhr
KK Runde 2: Bayer III - Langenfelder SF IV
   
   

Benutzer Online  

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schachclub Bayer Leverkusen e.V.
Um unsere Webseite fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden